Die Wichtigkeit der Schweine

Papua-Neuguinea

In Papua-Neuguinea kauft man mit Schweinen Bräute, bezahlt Schulgebühren, beendet Fehden. Stiehlt jemand diese Tiere, ist das ein triftiger Grund, um Kriege anzuzetteln. Manche Ferkel werden sogar von Frauen gestillt.

Stammeskultur

Einheimische Frauen in der farbenfrohen Tracht der Highlands - aus allem, was die Natur so hergibt.

Riten in Papua-Neuguinea

In Papua-Neuguinea sind traditionelle Riten noch immer lebendig.

Letzte Etappe erreicht

In wenigen Stunden fliegen unsere Autoren von einem der ärmsten in eines der reichsten Länder der Welt: Australien. Als sie landen, ist es kalt in Sydney.

Fisch und Chips essen in Sydney

Auf Sydneys Fischmarkt entscheiden sich unsere Autoren für Red Snapper und lassen ihn frittieren. Der Fisch ist so frisch, dass er auseinanderfällt, als er die Gabel nur kommen sieht. Perfekt.

Der Hafen von Sydney

Fischerboote dümpeln im Hafen von Sydney.

Fischmarkt in Sydney

Auf Sydneys Fischmarkt, einem der größten der Welt, drängen sich nicht nur die Menschen - an Fisch gibt es eine gigantische Auswahl.

Eine Stadt am Wasser

Fischhändler Tony preist den Fang in Sydney als "besten Fisch der Welt" an.

Zwischen "Eisbergen" schwimmen

Unsere Autoren sind nicht die Einzigen, die mit den "Bondi Icebergs" ins Wasser hüpfen, einem Schwimmclub, der nur im Winter operiert. Gegründet wurde er 1929, damit die Rettungsschwimmer auch fit bleiben, wenn es kalt ist. Heute kann jeder im "Iceberg"-Bassin am Südende des Strands schwimmen.

Sydney Harbour Bridge

Die Einheimischen haben der Sydney Harbour Bridge einen liebevollen Spitznamen verpasst: "Kleiderbügel".

Campen im Hafen von Sydney

Auf Cockatoo Island gibt es den wohl am spektakulärsten gelegenen Campingplatz der Welt, direkt am Wasser, mit Blick auf Sydney. Benannt wurde die Insel nach den Kakadus, die einst dort lebten.

Schlusspunkt der Reise

Unsere Autoren Christa und Oliver sind sich einig: Für das Finale ihrer Weltreise hätten sie keinen besseren Ort finden können als die australische Metropole.

Die vierte Etappe der 40 Jahre Lonely Planet-Jubiläumstour führt Christa Larwood und Oliver Smith von Myanmar bis nach Singapur. Die gesamte Reportage können Sie in Lonely Planet Traveller 5/2014 nachlesen.

Zum Magazin-Abo

Hier die ganze Weltreise in der Übersicht:


Etappe 1: London bis Istanbul (erschienen in Lonely Planet Traveller 1-2/2014)
Etappe 2: Dubai bis Indien (erschienen in Lonely Planet Traveller 3/2014)
Etappe 3: Von Myanmar bis Singapur (erschienen in Lonely Planet Traveller 4/2014)
Etappe 4: Von Bali bis Sydney (erschienen in Lonely Planet Traveller 5/2014)

 

nach oben