Kerala, Indien

Exotisch relaxen

Wer das erste Mal nach Indien reist, ist überwältigt von der Vielfalt der exotischen Aromen, von den leuchtenden Farben und dem unglaublichen Gewimmel in den Städten. Das gilt besonders für Kinder. Das perfekte Einsteigerziel für Familien ist der südliche Bundesstaat Kerala. Zwischen den sanften Bergen der Westghats und den goldgelben Stränden am Arabischen Meer verläuft das Leben ruhiger als anderswo auf dem Subkontinent. Die Gebirgsflanken sind mit Gewürz- und Teeplantagen überzogen, durch den Dschungel des Periyar-­Nationalparks streifen Elefanten, Affen und Tiger. Und in der Ebene durchziehen die traumhaften Backwaters das Land - ein end­loses Labyrinth aus smaragdgrünen Seen, Flüssen und Kanälen. Auf einem traditionellen Hausboot an Reisfeldern entlangzugleiten, das Dorfleben an den Ufern zu beobachten und unter freiem Himmel zu schlafen ist ein magisches Erlebnis für die ganze Familie. Wer im Hochsommer kommt, kann die prächtigen "Snake Boat Races" bestaunen, wo Boote mit bis zu 100 Ruderern um die Wette paddeln. Das spektakulärste Rennen findet am zweiten Augustsamstag in Alappuzha statt. Dort kann man auch die überdachten Hausboote, die Kettuvallams, samt Koch und Käpt'n chartern (gut informieren, die Qualität schwankt enorm!). Ein organisiertes Kerala-­Abenteuer mit Bootstour, Nationalparkbesuch und Strandurlaub bietet zum Beispiel "For Family Reisen" an. Während des Urlaubs wohnt man bei deutschsprachigen Einheimischen in einem Dorf, lernt die Kultur kennen, besucht Märkte und Städte. Auf dem Programm stehen auch Kinderyoga und gemeinsames Kochen.

Los geht's!

  • Die 14-tägige Reise "Indien Süd Young Family" eignet sich für Kinder ab 3 Jahren. Ab ca. 1274 € pro Person, ab ca. 510 € je Kind, familienreisen.com.
  • Lufthansa (lufthansa.com) fliegt z. B. über Bangalore nach Kochi (Kerala), Qatar Airways (qatarairways.com) über Doha.
  • Lonely Planet "Südindien & Kerala" (MairDumont, 24,99 €), keralatourism.org.

Island

Vulkane und heiße Lagunen

Speiende Geysire und bizarre Lavafelder, farbenprächtige, riesige Vulkanhöhlen und glitzernde Eisberge - Islands mystische Landschaften erscheinen wie die Kulisse eines Fantasyfilms. Seine eindrucksvollen Naturwunder sind wie geschaffen dafür, die Kinder für unsere Erde zu begeistern. Das Abenteuer beginnt gleich nahe der Hauptstadt Reykjavík. Inmitten von blubbernden Seen und dampfenden Erdspalten spucken hier die heißen Springquellen Geysir und Strokkur ihre Fontänen bis zu 70 Meter in den Himmel. In der Nähe donnert der Gulfoss-Wasserfall in eine enge Schlucht, sodass der Boden unter den Füßen bebt. Und fast überall auf der Insel kann man in geothermisch aufgeheizten Flüssen und Lagunen baden. Der Grund für all die Naturschauspiele: Direkt unter der Insel treffen zwei riesige Erdplatten aufeinander. Islands Sehenswürdigkeiten lassen sich leicht erkunden. Eine geführte Familienreise bietet zum Beispiel "Hauser Exkursionen" an. Von einem Bauernhof aus unternimmt man Ausflüge, etwa in die zerklüftete Vulkan- und Gletscherlandschaft des Thorsmörk-Tals, wo man in einem Berg-Camp übernachtet und den Sagen über Elfen und Feen lauscht. Auf dem Hof gibt es Islandpferde für abenteuerliche Ausritte.

Los geht's!

  • Die 8-tägige Reise "Im Land der Trolle und Geysire" kostet ab ca. 1590 €, inkl. Reise­leitung und meist Vollpension, hauserexkursionen.de.
  • Icelandair (icelandair.com) und Airberlin (airberlin.com) fliegen z. B. ab Frankfurt a. M.oder Zürich nach Reykjavík.
  • Lonely-Planet-Reiseführer "Island" (MairDumont, 19,99 €).

Marokko

Auf Dromedaren durch die Wüste

Einmal auf dem Rücken eines Dromedars über endlose Sanddünen reiten. In der flirrenden Sonne die grünen Palmen einer Oase sichten. Und abends im Zeltlager in den funkelnden Sternenhimmel blicken. Eine Reise durch die Wüste ist wie ein Abenteuer aus tausendund­einer Nacht - und auch mit Kindern machbar. Marokko reizt mit grandiosen Landschaften und verfügt zugleich über eine gute touristische Infrastruktur. Südlich der fast 1000 Jahre alten Königsstadt Marrakesch erheben sich die Berge des Hohen Atlas. Dahinter erstreckt sich die Weite der Sahara. Entlang der Palmenoasen im Draatal zeugen historische Kasbahs sowie die mit Türmen und Mustern versehenen Lehmsiedlungen der Berber von alten Karawanen­routen. Die schönste ist Ait-Ben-Haddou, die bereits als Kulisse für Hollywoodfilme wie "Gladiator" oder "Die Bibel" gedient hat. Die Familienreise von "Weltweitwandern" etwa führt in diese zauberhafte Welt. Unterwegs ist man mit dem Minibus und 4-Wheeler. Am Ende der Zivilisation steigt man aufs Dromedar und zieht mit einheimischen Nomaden durch die Wüste. Der Souk in Marrakesch und arabisches Schreiben stehen auch auf dem Programm.

Los geht's!

  • Die 9-tägige Reise "Wüstenfuchs" eignet sich für Kinder ab 6 Jahren. Ab ca. 1590 €, Kinder ab ca. 1290 €, inkl. Linienflug, Hotel- und Kasbah-Übernachtungen, Campausrüstung, meist Vollpension, weltweitwandern.at.
  • Baedecker-Reiseführer "Marokko" (MairDumont, 24,99 €).

Südafrika Hluhluwe-Imfolozi Park

Safari und Meer

Fragt man Kinder, ob sie lieber einen Strand­urlaub oder eine aufregende Safari mögen, ist die Antwort klar: natürlich beides! Wunschlos glücklich wird man in Südafrika. Genauer: in KwaZulu-Natal im äußersten Nordosten des Landes. Hier liegt der grandiose und gut zugängliche Hluhluwe-Umfolozi-Nationalpark nur wenige Kilometer von den Traumstränden am Indischen Ozean entfernt. In dem Schutz­gebiet leben Löwe, Elefant, Giraffe, Nashorn & Co. Direkt an der Küste erstreckt sich der iSimangaliso Wetland Park (Unesco-Welterbe), in dem sich jede Menge Flusspferde, Krokodile und Fischadler tummeln. Und vom Boot aus kann man im Meer zwischen Juni und Oktober Wale und Delfine beobachten. Eine stressfreie Möglichkeit für eine Safari-Beach-Kombi bietet eine Selbstfahrerreise ab Richards Bay, wo man sich auch gleich in einem schönen Strandhotel, etwa am gesicherten Alkantstrand, einquartieren kann. In den Reservaten gibt es etliche Lodges und Camps, die auch Wildtiersafaris (per Jeep oder zu Fuß) anbieten. Einen tollen Blick über den Hluhluwe-Park hat man im "Hilltop Camp". Ein wenig Organisation ist nötig, aber es lohnt sich.

Los geht's!

  • Ein Chalet (4 Personen) kostet im "Hilltop Camp" ab ca. 250 € pro Tag inkl. Frühstück. Infos und Lodges: kznwildlife.com. Ein Familienzimmer im "The Bayshore Inn" (proteahotels.com) in Richards Bay gibt es im Sommer ab ca. 350 € pro Woche. Whalewat­ching in St. Lucia: advantagetours.co.za. Anbieter für individuell organisierte Reisen unter asa-africa.com oder travelteam.de.
  • Ab Frankfurt via Johannesburg nach Durban mit South African Airways (flysaa.com). Von dort in zwei Stunden mit dem Mietwagen nach Richards Bay (7 Tage ab ca. 150 €, drivefti.de).
  • Lonely-Planet-Reiseführer "Südafrika" (MairDumont, 24,99 €).

Südwest-USA

Und Action, bitte!

Der Südwesten der USA ist ein gigantisches Abenteuerland und seine Naturparks sind eine tolle Kulisse für einen aktiven Familienurlaub. Unweit von San Francisco beginnt das Schauspiel im Yosemite-Nationalpark. Hier staunt man über die höchsten Wasserfälle der USA (740 Meter) und die größten Bäume der Erde - Sequoias erreichen eine Höhe von bis zu 90 Metern! Quasi nebenan liegt das flirrend heiße Death Valley, wo der karge Boden von Bad­water als rissige Salzwüste erscheint. Etwas weiter östlich beginnt der Wilde Westen: Im Nationalpark Zion wandert man in märchenhaften Schluchten durch Bögen und Tunnel aus Sandstein, im Bryce Canyon schimmert ein bizarrer Steinwald. Sahnehäubchen sind die roten Felstürme im Monument Valley und der Grand Canyon, den der tosende Colorado River in Jahr­millionen gefräst hat. Eine Familien-Rundreise von "Moja Travel" zum Beispiel deckt all diese Attraktionen ab. Wie in Amerika üblich, stehen einem auf der Tour alle Möglichkeiten offen: Man kann wandern oder mit dem Mountainbike radeln, raften, reiten, klettern, Tubing auf dem Virgin River ausprobieren, Kajak und Powerboot fahren oder einen Hubschrauber-­Rundflug buchen. Und wie echte Cowboys schläft man mitunter sogar in einem Planwagen.

Los geht's!

  • 15 Tage "Familien-Abenteuer USA Westen" ab ca. 1790 €, meist mit Vollpension, Kinderermäßigung möglich. Einige Aktivitäten sowie Flüge exklusive, moja-travel.net.
  • Ab Frankfurt nach San Francisco z. B. nonstop mit United Airlines (united.com), ab Zürich mit Swiss (swiss.com), ab Wien via London mit British Airways (britishairways.com). Die Reise endet in Las Vegas.
  • Lonely-Planet-Reiseführer "USA Westen" (MairDumont, 19,99 €).

Erlebnisreisen - Ferien im Abenteuerland

Noch mehr Urlaubsziele

Den vollständigen Artikel mit Familien-Reisetipps zum Klettern in Italien, Kanufahren in Kanada und Nomadenurlaub in der Mongolei finden Sie in der Juni-Ausgabe des Lonely Planet Traveller.

Ausgabe online bestellen

Zum Magazin-Abo

nach oben