Südafrika

Isandlwana & Rorke's Drift

Geschichte erleben

Anno 1879: Der britische Späher staunt nicht schlecht, als er hinter einem Hügel mehr als 20.000 kampfbereite Zulu-Krieger entdeckt. Es ist der 22. Januar und die britische Armee hat ihre Truppen zur Invasion von Zululand entsendet. Doch die Soldaten sind unvorbereitet und stehen der zehnmal so starken Zulu-Einheit machtlos gegenüber. Nur mit Speeren und traditionellem Lendenschurz bewaffnet, überrollen die Zulu-Krieger die Briten. Heute leuchten die weißen Steinhügel auf dem Feld rund um den Isandlwana-Berg schon von Weitem, an einigen ist ein Holzkreuz angebracht. Dort wurden die Soldaten, die in der Schlacht umkamen, beerdigt.

Zur Reportage: Der perfekte Trip Südafrika

nach oben