Der Sound des Sommers

Entspannte Klänge, tausende Arme in der Luft und legendäre Geschichten zum Erzählen für zu Hause gibt’s dazu: Es ist Festivalsaison! Von Reggae bis Rock und Indie bis Indisch – hier kommen die besten Sessions auf Europas Bühnen.

Text: Sophie Mcgrath und Max Holba

MS Dockville, Hamburg (Deutschland

HEADLINER

FM Belfast, Caribou, Prinz Pi

REINHÖREN

„Underwear“ von FM Belfast

EXPERTENWISSEN

Die Zahl der FMBelfast-Mitglieder variiert zwischen drei und acht, je nachdem, wer erscheinen kann. Es bleibt also spannend.

EINPACKEN

Holzfällerhemd und Hornbrille.

WARUM AUFS MS DOCKVILLE?

Bei diesem Event steht eine Kombination aus alternativer Musik und bildender Kunst auf dem Programm (Letztere läuft unter der Bezeichnung MS Artville). Eine angenehme Abwechslung für alle, die genug von Veranstaltungen haben, bei denen ausschließlich die Ohren gefordert sind.

WER GEHT?

Der Hipster: Ist er männlich, trägt er Vollbart, Flanellhemd und markante Augengläser. Und einen Stoffbeutel, ganz wichtig! Aber auch Frauen lieben die Uniform aus Hornbrille und Jutetasche. Insgesamt tummeln sich hier viele Studenten.

2015 geht das MS Dockville bereits in die neunte Runde. 2007 als zweitägiges Happening zum ersten Mal veranstaltet, zählte es etwa 5000 Besucher. Aufgrund steigender Beliebtheit wurde es bald um einen Tag erweitert und mittlerweile feiern jährlich rund 25.000 Gäste. Als Veranstaltungsort dient der Reiherstieg im elbnahen Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Am einfachsten ist die Anreise durch den alten Elbtunnel mit dem Fahrrad (kostenlose Stellplätze gibt’s vor Ort). Alternativ kann man von der Landungsbrücke 10 mit einer historischen Hafenbarkasse über die Nordelbe zum Festival gelangen.

Info: 21.-23. August, Festivalticket ab ca. 100 €, mit Camping ab ca. 120 € (der Preis steigt saisonal an), msdockville.de.

Sziget Festival, Budapest (Ungarn)

HEADLINER

Robbie Williams, Florence & the Machine, Martin Garrix 

REINHÖREN

„Rock & Roll Queen“ von The Subways

EXPERTENWISSEN

Rock ’n’ Roll wurde zwar in den USA erfunden, die vier erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten sind aber allesamt britisch – die Beatles, Led Zeppelin, Queen und Pink Floyd.

EINPACKEN

Ungarisches Dosengulasch. Das Nationalgericht ist das beste Katerfrühstück.

WARUM AUFS SZIGET?

Es ist perfekt für alle, die einen Festivalbesuch mit einem osteuropäischen Städtetrip verbinden wollen.

WER GEHT?

Der Party-Globetrotter: Er liebt nichts mehr, als neue Leute kennenzulernen, zu feiern und gleichzeitig etwas von der Welt zu sehen. Man erkennt ihn daran, dass seine Facebook-Freunde in mindestens zwölf Sprachen posten.

Das Sziget im Herzen der ungarischen Hauptstadt ist ein Spektakel der Superlative. In den Jahren 2011 und 2014 gewann es den Titel „Best Major European Festival“. Bei der einwöchigen Veranstaltung sorgen mittlerweile Stars der unterschiedlichsten Genres für eine Bombenstimmung. Doch auch die Location, eine Insel auf der Donau, trägt zum Party-Feeling bei. Am sommerlichen Flussstrand lauscht es sich mit einem Cocktail oder Bier in der Hand den musikalischen Acts eben noch relaxter. Wer eine Feierpause benötigt, sollte das Festivalgelände über eine der Brücken verlassen. Am anderen Ufer be nden sich die malerischen Stadtteile Buda und Pest, die zum Entdecken und Flanieren einladen.

Info: 10.-17. August, 5-Tages-Karte ab ca. 199 €, Wochen-Karte ab ca. 229 €, Camping inklusive, szigetfestival.com.

One Love Festival, Winchester (England)

HEADLINER

Twinkle Brothers, Third World, Mykal Rose 

REINHÖREN

„Faith Can Move Mountains“ von Twinkle Brothers

EXPERTENWISSEN

Der erste weltweit erfolgreiche Reggae-Hit war „The Israelites“ von Desmond Dekker aus dem Jahr 1968.

EINPACKEN

Jonglierbälle – zu den entspannten karibischen Sounds übt es sich besonders gut.

WARUM AUFS ONE LOVE?

Sie hatten nicht das Glück, den früh verstorbenen Reggae- Urvater Bob Marley live zu erleben? Hier gibt es einige seiner Weggefährten und viele Nacheiferer zu hören.

WER GEHT?

Der Freund des Friedens: Getreu Marleys Songtext „One Love, One Heart“ finden sich jede Menge friedfertiger Zeitgenossen ein, die den jamaikanischen Klängen zusammen mit Gleichgesinnten lauschen möchten.

Grün-gelb-rote Fahnen, dicke Rasta-Zöpfe und eigenartiger Kräutergeruch – all das gibt’s bei dem Regae-Event im englischen Winchester. Das Festival wurde zu Ehren des legendären und politisch bedeutsamen „One Love Peace Concerts“, welches 1978 im jamaikanischen Kingston stattfand, gegründet. In den letzten acht Jahren hat es sich zu einer beliebten Veranstaltung, insbesondere für Familien, gemausert. Ein besonderes Highlight ist das „Battle Of The Dubplates“. Die Künstler mit den Dreadlocks duellieren sich dabei musikalisch in mehreren Runden, wobei das Publikum über den Sieg entscheidet.

Info: 4.-6. September, Weekend-Ticket ab ca. 150 € inkl. Camping, Tageskarte ab ca. 55 €, Weekend-Family-Ticket ab ca. 390 €, onelovefestival.co.uk.

Momento Demento, Primislje (Kroatien)

HEADLINER

Chris Rich, Archaic, Ectogasmics, Harmonic Rebel

REINHÖREN

„Back Into The Cosmos“ von Chris Rich

EXPERTENWISSEN

Psytrance gilt als Soundtrack der Hippies und entwickelte sich aus Psychedelic-Rock. Outdoor-Trance-Partys an den Stränden des indischen Goa waren dafür von großer Bedeutung.

EINPACKEN

Gesichtsfarben und alles, was leuchtet. Am besten in Neon.

WARUM AUFS MOMENTO DEMENTO?

Durch die psychedelischen Klänge und die kunterbunten Bühnen- und Lichtshows fühlt man sich sofort in eine andere Welt und Zeit katapultiert.

WER GEHT?

Der experimentierfreudige Hippie: Farben, Lichter und Natur sind seine Leidenschaft. In Kombination mit der Trance-Musik will er in neue Sphären eintauchen.

Das Festival findet auf dem Robinson-Campingplatz nahe der kroatischen Kleinstadt Slunj (ca. 100 Kilometer südlich von Zagreb) statt. In dem unberührten Waldgebiet mit Wasserfällen und exotischen Pflanzen ist genug Platz fürs Zelt aufbauen, das Essen wird über offenen Grillstellen zubereitet. So mitten im üppigen Grün fühlt man sich wie in ein Dschungelparadies versetzt – ein bisschen wie Tom Hanks in „Cast Away“. In Kombination mit den futuristischen Bühnen und der elektronischen Trance- Musik ist das Spektakel ein unvergesslicher Mix aus Vergangenheit und Zukunft.

Info: 19.-24. August, Festivalticket ab ca. 110 €, Camping inklusive, modemfestival.com.

Rock en Seine, Paris (Frankreich)

HEADLINER

Interpol, The Libertines, The Chemical Brothers

REINHÖREN

„Can’t Stand Me Now“ von The Libertines

EXPERTENWISSEN

Im Jahr 2009 prügelten sich hier die Brüder Liam und Noel Gallagher und wollten nicht mehr gemeinsam auf die Bühne. Besucher, die an diesem Abend dabei waren, konnten später erzählen, sie hätten die offizielle Oasis-Auflösung miterlebt.

EINPACKEN

Picknickdecke und -korb, traditionell gefüllt mit französischem Käse, Baguette und Wein.

WARUM AUFS ROCK EN SEINE?

Wer zu typisch britischen Underground-Sounds abfeiern möchte, ist paradoxerweise genau richtig hier in Frankreich. Vorteil: Tickets sind wesentlich günstiger als für vergleichbare Events auf der Insel, dazu bleibt man von Leuten, die „too cool for school“ sind, größtenteils verschont.

WER GEHT?

Der urbane Musikfreund: Für seine Lieblingsbands überwindet er sogar seine Abneigung gegenüber dem unvermeidlichen Festival-Matsch, schlüpft in „Hunter“-Gummistiefel und hüpft zum Rhythmus auf und ab.

Lust auf gemäßigtes Abfeiern? Dann nichts wie hin! Das Festival ist nichts für Hardcore-Trinker. Man verbringt „le weekend“ hier gern auch in Kombination mit Sightseeing: Das Areal im Park von Saint-Cloud liegt nur etwa zehn Kilometer vom Pariser Zentrum entfernt.

Info: 28.-30. August, 1Tagesticket ab ca. 49 €, 3Tageskarte ab ca. 119 €, Camping für 3 Tage ca. 75 €, rockenseine.com.

Punk Rock Holiday, Tolmein (Slowenien)

HEADLINER

Flogging Molly, The Beatsteaks 

REINHÖREN

„Drunken Lullabies“ von Flogging Molly

EXPERTENWISSEN

1977 gilt als das Geburtsjahr des Punk. Die wohl bekanntesten Vertreter dieser Musikrichtung wie etwa The Clash und die Sex Pistols schafften damals ihren Durchbruch.

EINPACKEN

Wild tanzen und trotzdem die Lieblingsband filmen? Die „Hero4“ lässt sich am Körper fixieren und liefert Profi -Videos (über gopro.com, ab ca. 430 €).

WARUM AUFS PUNK ROCK HOLIDAY?

Drei-Akkord-Stücke, krachige Gitarrenriffs und viel Gerstensaft gefällig? Dann ist diese Veranstaltung genau das Richtige.

WER GEHT?

Der rebellische Freigeist: Er interessiert sich nur wenig dafür, was andere über ihn und sein Aussehen denken. Das bringt er mit einem ausgefallenen Look zum Ausdruck.

Das Punk Rock Holiday wurde in nur drei Jahren zu einem der lässigsten Festivals Europas. Der Campingplatz und das Gelände sind umgeben von Bergen und schattenspendenden Bäumen, das mediterrane Klima ermög licht schweißfreies Open-Air-Tanzen, und zur Abkühlung kann man am Paradies-Strand ins kühle Nass hüpfen. Da es keine wirkliche Grenze zwischen den Bühnen und dem Publikum gibt, kommt man den Auftretenden sehr nahe – Stars zum Anfassen also. Ebenfalls einzigartig: die Beach Stage, die direkt am Wasser liegt.

Info: 4-.7. August, 4Tages-Ticket ab ca. 90 €, das Fan-Package inklusive des offi ziellen Festival-TShirts kostet ab ca. 100 €, punkrockholiday.com.

Holi Festival, Zürich (Schweiz)

HEADLINER

KPaul, Bombay Boogie Sound System 

REINHÖREN

„Out Of Control“ von KPaul

EXPERTENWISSEN

Holi ist ein aus Indien stammendes Frühlingsfest und eines der ältesten des Landes. Dabei besprengen und bestreuen sich die Menschen gegenseitig mit gefärbtem Wasser und Pulver. Während der Feierlichkeiten sind die Schranken durch das Kasten wesen scheinbar aufgehoben.

EINPACKEN

Sonnenbrille und Mundschutz. Der feine Staub kann bei aller Schönheit unangenehm für Augen und Atemwege sein.

WARUM AUFS HOLI?

Hier kann man eine farbenfrohe Tradition aus einem fernen Land nachfeiern, und das verbunden mit Live-Klängen und friedlichem Party-Flair.

WER GEHT?

Kunterbuntes Publikum: Von Jung bis Alt, von Punk bis Hippie, beim Holi amüsiert man sich gemeinsam. Getreu dem Motto des indischen Originals: Alle Menschen sind gleich.

Bei einer Reise durch Nordindien bekam der Berliner Jasper Hellmann das echte Holi hautnah mit und importierte es nach Deutschland. Mittlerweile gastiert das exotische Traditionsfest jährlich in vielen Metropolen, tunkt die Teilnehmer in Farbwolken und versorgt sie mit indisch angehauchten Electro-Sounds. Auch in der Schweiz macht es auf seiner Welttournee halt, und zwar im Zürcher „Amphitheater Hüntwangen“.

Info: 22. August, Ticket ca. 47 € , Colour Package ca. 60 €, Fan Package ca. 70 €, holifestival.com/ch/de/deine-stadt/zuerich.

Festivals Im Sommer 2015

In der Juni-Ausgabe des Lonely Planet Traveller finden Sie weitere Festivals quer durch Europa. Außerdem im Heft: Urlaubstipps für Schweden und der perfekten Trip nach Mexiko.

Ausgabe online bestellen

Zum Magazin-Abo

Zurück zu lonelyplanet.de/magazin

nach oben