Kurztrips im Januar und Februar

Istanbul, Türkei

Istanbul mal anders

Warum jetzt?

Dass Moskau oder Oslo in den Wintermonaten von einer dicken Schneedecke überzogen sind, weiß man. Seit ein paar Jahren scheint sich Väterlichen Frost aber auch um weiter südlich gelegene Städte wie Athen, Rom und eben Istanbul zu kümmern. Im Januar stehen die Chancen recht gut, die Blaue Moschee und die Hagia Sofia im weißen Kleid zu sehen. Ein weiterer Anreiz für einen Abstecher an den Bosporus ist das "!f Istanbul", ein internationales Independent-Film-Festival, das vom 18. bis 28.2. stattfindet (ifistanbul.com/en). Heißer Tipp: Wer mal kalte Füße kriegt, wärmt sich in einem der vielen schönen Hamms auf (Infos: istanbul-tourist-information.com). 

Los geht’s!

  • Das im Amüsierviertel Beyoglu gelegene "Marmara Pera" bietet Fünf-Sterne-Luxus zum Preis von drei Sternen (DZ ab ca. 107 €, pera.thermamarahotels.com).
  • Zum Essen geht es in die "Lokanta Maya", in der modern interpretierte, türkische Küche serviert wird (lokantamaya.com).
nach oben