Amsterdam

Uhrzeit 07:55

Temperatur gleich: 17 °C

kachelmannwetter.com

Gut zu wissen

Sprache
Niederländisch und Englisch

Währung
Euro (€)

Geld
Geldautomaten gibt es praktisch überall. Kreditkarten werden in den meisten Hotels, aber nicht in allen Restaurants akzeptiert. Nichteuropäische Kreditkarten werden manchmal abgelehnt.

Reisezeit
Hochsaison ist im Sommer (Juni bis August) mit warmem Wetter und langen Tagen zum Radeln. Von März bis Mai blühen die Tulpen.

Visa
Normalerweise nicht nötig für Aufenthalte bis zu drei Monaten. Manche Nationalitäten benötigen ein Schengen-Visum.

Handy
Niederländische SIM-Karten können in den gängigen europäischen Handys benutzt werden.

Zeit
Mitteleuropäische Zeit (MEZ)

Touristeninformation
VVV (www.iamsterdam.com; Stationsplein 10; 9–19 Uhr) Hauptbüro vor der Centraal Station. Im Angebot sind Karten, Stadtführer, Zeitfahrkarten sowie Hotelbuchungsservice und Kartenverkauf für Attraktionen.

Tagesbudget

Mit diesen durchschnittlichen Kosten pro Tag muss man rechnen:

Budget unter 100 €

  • Bett im Schlafsaal 22–35 €
  • Supermärkte und Tagesgerichte zu Mittag 15 €
  • Ermäßigte Karte für Boom Chicago 17 €

Mittelklasse 100–200 €

  • Doppelzimmer 125 €
  • Abendliches Drei-Gänge-Menü im durchschnittlichen Restaurant 30 €
  • Karte für das Concertgebouw 40 €

Teuer über 200 €

  • Doppelzimmer im Vier-Sterne-Hotel 230 €
  • Abendliches Fünf-Gänge-Menü im Toprestaurant 50 €
  • Exklusivmiete für ein Kanalboot für zwei Stunden 90 €

Vor der Reise

Sechs Monate
Hotel buchen, besonders für Reisen im Sommer.

Zwei Monate
Programme von Concertgebouw, Muziekgebouw aan ‘t IJ, Melkweg und Paradiso, studieren und Karten besorgen.

Zwei Wochen
Tisch im De Kas oder Bordewijk reservieren und das Festivalprogramm der Stadt checken (www.amsterdamfestivals.com).

Ein paar Tage
Karten für Van Gogh Museum, Anne Frank Huis und Rijksmuseum online kaufen. Stadtrundgänge oder Fahrradtouren reservieren.

Ankunft

Schiphol Airport
Züge zur Centraal Station fahren etwa alle 10 Minuten von 6 bis 0.30 Uhr, 3,70 €; Taxi 45 €.

Centraal Station
Mitten im Zentrum Amsterdams und über viele Straßenbahnlinien mit dem Rest der Stadt verbunden; Taxis warten am Haupteingang.

Busbahnhof
Busse kommen an der Amstelstation südlich des Zentrums an; einfach per U-Bahn von der Centraal Station aus zu erreichen.

Unterwegs in Amsterdam

GVB-Zeitkarten im Scheckkartenformat sind die praktischste Option für öffentliche Verkehrsmittel. Man bekommt sie in den VVV-Büros oder vom Schaffner in der Straßenbahn und hält sie beim Einund Ausstieg jeweils an den rosafarbenen Automaten.

Zu Fuß: Das Zentrum von Amsterdam ist relativ klein und gut zu Fuß zu erkunden. Fahrrad:  Die von den Einheimischen bevorzugte Fortbewegungsart. Fahrradverleiher gibt‘s überall, Räder kosten um die 12,50 € pro Tag.

Straßenbahn: Schnell, häufig und allgegenwärtig, fährt von 6 bis 0.30 Uhr. 

Bus & U-Bahn: Bedienen speziell die äußeren Bezirke; im Zentrum nicht sehr nützlich.

Boot: Kostenlose Boote nach Nord-Amsterdam fahren vom Anleger hinter der Centraal Station ab.

Taxi: Teuer und nicht sehr flott im Amsterdamer Straßenlabyrinth.

Aktuell im Europa-Forum Zum Forum
nach oben