Italien

Uhrzeit 15:42

Temperatur gleich: 12 °C

kachelmannwetter.com

Gut zu wissen

Sprache
Italienisch

Währung
Euro (€)

Geld
Geldautomaten gibt es in jedem Flughafen, an den meisten Bahnhöfen und häufig in Städten. Kreditkarten werden in den meisten Hotels und Restaurants akzeptiert.

Visa
Italien ist Schengen- Mitglied, bei der Einreise benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer nur einen gültigen Personalausweis.

Handys
Europäische und australische Handys funktionieren, alle anderen sollte man auf Roaming schalten. Mit lokalen SIM-Karten lassen sich recht günstigere Ortsgespräche führen. /p>

Auto fahren
Gefahren wird auf der rechten Straßenseite. Bitte beachten, dass das Licht auf allen Schnellstraßen eingeschaltet werden muss – auch tagsüber.

Wichtige Telefonnummern
Um die Nummern in diesem Buch von außerhalb Italiens anzurufen, bitte die internationale Landesvorwahl wählen, dann die gewünschte Rufnummer (mit der „0”).
Landesvorwahl Italien +39
Notarzt +118
Polizei +113
Feuerwehr +115

Reisezeit

Hauptsaison (Juli–Aug.)

  • Lange Staus vor den großen Sehenswürdigkeiten und auf den Straßen, vor allem im August.
  • Preise steigen an Weihnachten, Neujahr und Ostern.
  • Hochsaison in den Alpen und Dolomiten: Dezember bis März.

Zwischensaison (April–Juni & Sept.–Okt.)

  • Schnäppchen bei den Unterkünften, vor allem im Süden.
  • Der Frühling ist die beste Zeit für Feste, Blumen und frische, regionale Produkte.
  • Im Herbst ist das Wetter warm und die Traubenernte lockt.

Nachsaison (Nov.–März)

  • Preise auf dem Tiefpunkt – bis zu 30% weniger als in der Hochsaison.
  • Viele Sehenswürdigkeiten und Hotels in Küsten- und Bergregionen sind geschlossen.
  • Kulturelle Events in Großstädten.

Mailand: Dez.–März (Ski), Jan. & Sept.
Neapel: Mai–Juni & Sept.
Palermo: Sept.–Okt.
Rom: April–Mai, Juli & Nov.–Dez.
Venedig: Feb.–März & Sept.–Nov.

Tagesbudget

Günstig – weniger als 100 €

  • Mehrbettzimmer: 15–25 €
  • Doppelzimmer in einem günstigem Hotel: 50–100 €
  • Pizza oder Pasta: 8–12 €
  • Fantastische Märkte und Imbisse für Selbstversorger

Mittleres Budget – 100–200 €

  • Doppelzimmer im Hotel: 80–180 €
  • Mittag- und Abendessen im regionalen Restaurant: 25–45 €

Teuer – mehr als 200 €

  • Doppelzimmer in einem Hotel mit vier oder fünf Sternen: 200–450 €
  • Abendessen in einem Spitzenrestaurant: 50–150 €

Ankunft in Italien

Flughafen Fiumicino
Bahnen & Busse: alle 30 Min., 6–23 Uhr
Nachtbus: stündl., 0.30–5 Uhr
Taxi: 40 €, fester Preis; 45 Min.

Flughafen Malpensa
Malpensa Express & Shuttle: alle 30 Min., 5–22.30 Uhr
Nachtbus: eingeschränkt, 23–5 Uhr
Taxi: 79 €, fester Preis; 50 Min.

Flughafen Capodichino
Flughafen-Shuttle: alle 20 Min., 6.30–23.40 Uhr
Taxi: 19 €, fester Preis, 30 Min.

Zum Shoppen nach Italien

Wie schaffen es eigentlich die Italiener, einen ganzen Stapel schöner Pullis aus feinster Merinowolle von Prada zu besitzen, eine Ferragamo-Handtasche, Schränke voller Designerschuhe und Sonnenbrillen? Wie können die sich das leisten?
Weil sie etwas wissen, was der normale Tourist nicht weiß, aber jeder stilbewusste Italiener: wann nämlich die beste Zeit und der beste Ort zur Schnäppchenjagd ist. Mit dem richtigen Timing kann man im Januar und im Juli zum jährlichen Schlussverkauf (saldi) zum Bruchteil des normalen Preises Designermode kaufen. Preisnachlässe beginnen bei 30 % und steigen im Laufe des Schlussverkaufs auf bis auf 50 %, aber wer nicht rechtzeitig kommt, dem bleiben nur die zu großen, schlecht sitzenden Dinge in seltsamen Farben, die bereits vom Rest der Shopping-Gemeinde verschmäht wurden. Zu anderen Zeiten des Jahres gibt es Schnäppchen auf Flohmärkten oder in Discount-Outlets in der Lombardei und im Piemont.

Aktuell im Europa-Forum Zum Forum
nach oben