Kalifornien

Uhrzeit 20:09

Temperatur gleich: 12 °C

kachelmannwetter.com

Gut zu wissen

Sprache
Englisch

Währung
US-Dollar (US$)
Aktuelle Wechselkurse: www.oanda.com/convert/classic

Geld
Geldautomaten sind weit verbreitet. Kreditkarten werden normalerweise für Hotelreservierungen, Mietwagen usw. benötigt. Trinkgeld ist üblich und nicht freiwillig.

Visa
Besucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen für Aufenthalte unter 90 Tagen kein Visum, die vorherige ESTA-Registrierung online ist obligatorisch.

Handys
In den USA funktionieren nur Triband- oder Quadband- Handys. Die Netzabdeckung kann in abgelegenen Gegenden (Wüsten, Berge) lückenhaft sein.

Autofahren
Der Verkehr in Städten und an der Küste kann ein Albtraum sein. Die Pendler-Rush-Hour (Mo–Fr ca. 7–10 & 15–19 Uhr) vermeiden!

Wichtige Telefonnummern
Um herkömmliche Anschlüsse zu erreichen, wählt man die Ortsvorwahl gefolgt von der siebenstelligen Nummer. Für Ferngespräche und gebührenfreie Nummern die 1 und alle zehn Ziffern wählen.
Landesvorwahl 1
Vorwahl für internationale Gespräche 011
Vermittlung 0
Notruf (Ambulanz, Feuerwehr, Polizei) 911
Telefonauskunft 411

Reisezeit

Hauptsaison (Juni–Aug.)

  • Übernachtungspreise liegen 50 bis 100 % über dem Durchschnitt.
  • Die Hauptferienzeit ist noch betriebsamer und teurer.
  • In der Wüste ist Nebensaison, hier herrschen Temperaturen über 38 °C.

Zwischensaison (April–Mai & Sept.–Okt.)

  • Besucherzahlen und Preise fallen, besonders an der Küste und in den Bergen.
  • Milde Temperaturen und sonnige, heitere Tage.
  • Typisches Wetter im Frühling, im Herbst etwas trockener.

Nebensaison (Nov.–März)

  • Übernachtungspreise stürzen an der Küste in den Keller
  • Kühles Wetter mit häufigen Schauern und Stürmen, heftige Schneefälle in den Bergen.
  • In der Wüste von SoCal ist Hauptsaison.

Arcata: Mai–Sept.
Los Angeles: April–Okt.
Palm Springs: Dez.–April
San Francisco: April–Okt.
Yosemite Village: April–Okt.

Tagesbudget

Günstig – weniger als 75 US$

  • Schlafsaalbett im Hostel: 25–40 US$
  • Themenparks auslassen und Museen an Tagen mit freiem Eintritt besuchen
  • Nach günstigen Bauernmärkten Ausschau halten

Mittleres Budget – 75–200 US$

  • Doppelzimmer in Zwei-Stern-Motels oder Hotels: 75–150 US$
  • Mietauto: ab 30 US$ pro Tag, ohne Versicherung und Benzin

Teuer – mehr als 250 US$

  • Drei-Sterne-Quartiere: ab 150 US$ pro Nacht in der Hauptsaison
  • Drei-Gänge-Menüs in Spitzenrestaurants: 75 US$ plus Wein

Ankunft in Florida

Los Angeles International Airport (LAX)
Taxis: 30–55 US$, 30 Min.–1 Std.;
Tür-zu-Tür-Shuttles: 16–25 US$;
Kostenloser Shuttle C zum LAX Transit Center oder Metro FlyAway
Bus (7 US$) nach Downtown L. A.

San Francisco International Airport (SFO)
Taxis: 35–50 US$, 25–50 Min;
Tür-zu-Tür-Shuttles: 15–20 US$;
Zug: BART (8,10 US$, 30 Min.) 6–11.45 Uhr alle 20 Min.

Pacific Coast Highway

Vorbei an schwindelerregenden Klippen und über bahnbrechende Brücken schlängelt sich die Straße über 1600 km an der Küste entlang. Sie passiert Mammutbäume und Strandorte und verbindet Kaliforniens große Städte (San Diego, Los Angeles & San Francisco) mit dem Nachbarstaat Oregon im Norden. Die Bezeichnung „Pacific Coast Highway (PCH)“ bezieht sich eigentlich auf einen Abschnitt des Hwy 1, meint aber meistens die ganze Küstenroute. Zwischen Juni und August kommt man oft nur im Schneckentempo voran, im Mai und Juni legt sich zäher Nebel über die Route im Norden.
Die sonnigen Strände von SoCal locken besonders im Juli und August, die besten Chancen, einen wolkenfreien Tag zu erwischen und allzu großen Andrang zu vermeiden, hat man im September und Oktober. Im Winter schließlich können Wale beobachtet werden, während im Frühjahr Wildblumen eine Farbenpracht herbeizaubern.

Aktuell im Nordamerika-Forum Zum Forum
nach oben