Philippinen

Uhrzeit 02:51

Temperatur gleich: 27 °C

kachelmannwetter.com

Sehenswertes auf den Philippinen

 

Manila

Viele Besucher betrachten die Hauptstadt Manila lediglich als 1,7 Millionen Einwohner zählendes Eingangstor zu interessanteren ländlichen Zielgebieten. Natürlich haben die weniger erschlossenen Gebiete der Philippinen besonders abenteuerlich eingestellten Reisenden einiges zu bieten, doch wer seine Nase in der Hauptstadt von den fremden Gerüchen und der verschmutzten Luft ablenken kann, wird feststellen, dass auch die Metropole einige versteckte Kostbarkeiten zu bieten hat. Manila präsentiert sich im Kleid einer modernen Weltstadt - eine Folge der praktisch vollständigen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg - doch innerhalb der immer weiter nach außen wuchernden Stadtgrenzen sind einige stolze koloniale Ruinen erhalten geblieben. Wer sich für Geschichte interessiert, wird eine Weile beschäftigt sein, doch auch wer sich nur amüsieren will, ist in Manila richtig, denn es gibt viele gute Laune verbreitende Unterhaltungsangebote, zahlreiche Bars und gute Restaurants, die für das leibliche Wohl sorgen.

Banaue

Wie so viele andere Sehenswürdigkeiten dieser Welt werden auch Nord-Luzons spektakuläre Reisterrassen von Banaue gerne als achtes Weltwunder bezeichnet. Die bemerkenswerten Terrassen, die vom Stamm der Ifugao schon vor 2000 bis 3000 Jahren angelegt wurden, streben wie Treppen aus Lehm dem Himmel entgegen. Die obersten Terrassen liegen 1500 m über dem Meeresspiegel.

Strände

In keiner Auflistung der "Traumstrände der Welt" fehlt die vor dem nordwestlichen Zipfel von Panay gelegene Insel Boracay. Die unkontrollierte touristische Entwicklung hat jedoch zu Problemen mit der Abfallentsorgung geführt. 1997 ergaben Umweltuntersuchungen, dass die Gewässer um Boracay aufgrund starker Verschmutzung nicht zum Schwimmen geeignet seien. Spätere Untersuchungen kamen zu dem milderen Ergebnis, dass sich der Verschmutzungsgrad des Wassers in akzeptablem Rahmen bewege. Boracays Strände wirken nach wie vor unberührt und sauber. Als der Platz für faule Stunden in der Sonne gilt heute Puerto Galera auf der Insel Mindoro. Auch Puraran auf Catanduanes vor Luzon hat einen herrlichen Strand mit vorgelagertem Riff und ausgezeichneten Surfbedingungen, doch die Strömungen können gefährlich sein.

Weitere Ziele

Zu den zahllosen spektakulären Sehenswürdigkeiten, die der Archipel zu bieten hat, gehören die weltentrückt wirkenden Chocolate Hills auf Bohol in den Visayas, der Vulkankrater im Taal-See südlich von Manila, die Begräbnishöhlen im 18 km von Bontoc entfernten Sagada, die entspannte Hafenstadt Cebu, wo Magellan durch Aufstellen eines Kreuzes den Einzug des Christentums in die philippinische Inselwelt begründete sowie 5000 unbewohnte Inseln, die noch auf ihre Erkundung warten.

Aktuell im Asien-Forum Zum Forum
nach oben