Rom

Uhrzeit 16:49

Temperatur gleich: 14 °C

kachelmannwetter.com

Gut zu wissen

Sprache

  • Italienisch

Währung

  • Euro (€)

Geld
Geldautomaten gibt es praktisch überall. Die wichtigsten Kreditkarten werden in der Regel akzeptiert, allerdings nur selten von kleinen Läden, Trattorias und pensioni (kleine Gästehäuser). Deshalb sollte man immer ausreichend Bargeld mit sich führen.

Visa
Nicht notwendig für EU-Bürger

Mobiltelefone
Die italienischen SIM-Karten können im eigenen Handy verwendet werden.

Zeit
Mitteleuropäische Zeit

Reisezeit
Im Frühling (April bis Juni) und Frühherbst (Sept.–Okt.) ist das Wetter gut, in dieser Zeit finden viele Festivals statt. Die Stadt ist gut besucht, die Preise hoch.

Touristeninformation
Von 9.30 bis 19.00 Uhr sind in den Büros Karten, Broschüren und der Rom-Pass erhältlich. Unter der Telefonnummer 060608 erhält man nützliche Informationen zu Events, Hotels und Verkehrsmitteln.

Tagesbudget

Unter 70 €

  • Im Schlafsaal: 15–35 €
  • Eine Pizza plus ein Bier 15 €
  • Sparen kann man, wenn man seinen Kaffee an der Bar stehend trinkt.
  • Beim aperitivo bekommt man für den Preis eines Drinks etwas zu essen dazu.

70–200 €

  • Doppelzimmer: 120–250 €
  • Drei-Gänge-Menü: 30–50 €
  • In den Restaurants können die Speisen der verschiedenen Gänge gemischt werden.
  • B&Bs sind oft besser als Hotels derselben Kategorie.

Über 200 €

  • Doppelzimmer ab 250 €
  • Taxifahrt innerhalb der Innenstadt 5–15€
  • Konzertkarten 25–90 €

Reiseplanung

Zwei Monate vorher
In der Hauptsaison die Unterkunft buchen.

Drei bis vier Wochen vorher
Den Veranstaltungskalender nach Konzerten durchschauen (www.auditorium.it, www.operaroma.it, www.circoloartisti.it).

Ein bis zwei Wochen vorher
Tische in den Top-Restaurants reservieren und die Tickets für die Papstaudienz bestellen.

Wenige Tage vorher
Informationen über kostenfreie Sommerevents finden sich unter www.estateromana.comune.roma.it. Außerdem die Karten für das Museo e Galleria Borghese (obligatorisch) und die Vatikanischen Museen reservieren.

Ankunft in Rom

Flughafen Leonardo da Vinci (Fiumicino)
Direkte Bahnverbindungen zur Stazione Termini (6.38–23.38 Uhr). Langsame Züge fahren zu den Bahnhöfen Trastevere, Ostiense und Tibur tina (5.43–23.38 Uhr, 8 €). Busse fahren zur Stazione Termini von 8.30 bis 12.30 Uhr und um 13.15, 14.15, 15.30 und 17 Uhr (4,50–8 €). Private Fahrdienste kosten 25 bis 37 € pro Person, die Taxifahrt 40 €.

Flughafen Ciampino
Busse zur Stazione Termini fahren zwischen 7.45 und 12.15 Uhr, private Fahrdienste berechnen 25 bis 37 € pro Person, das Taxi kostet 30 €.

Unterwegs in Rom

Roms öffentliches Verkehrssystem umfasst Busse, Straßenbahnen, ein U-Bahn-Netz und ein Netz aus Zügen in die Vorstädte. Knotenpunkt ist die Stazione Termini. Die Metro ist zwar schneller als der oberirdisch verlaufende Verkehr, aber das Streckennetz ist relativ begrenzt, sodass die Busse häufig die besseren Verbindungen bieten. Kinder unter 10 Jahren fahren gratis.

  • U-Bahn (Metro) Es gibt Linie A (orange) und Linie B (blau). Die Metro fährt zwischen 5.30 und 21.30 Uhr, Freitag und Samstag bis 1.30 Uhr.
  • Busse Die meisten Linien führen über den Bahnhof Stazione Termini, sie fahren zwischen 5.30 und 24 Uhr. Die Nachtbusse sind bis in die frühen Morgenstunden unterwegs.

Schlafen

Rom ist teuer und die Unterkünfte  fast das ganze  Jahr über ausgebucht. Deshalb  sollte man frühzeitig  buchen. Das Spektrum  reicht von 5-Sterne-Hotels  bis zu Jugendherbergen,  daneben gibt es B&Bs, conventi  (Konvente) und pensioni.  Am billigsten sind die  Jugendherbergen. Die B&Bs  reichen von schlichten  Zimmern in Privathäusern  bis zu schicken Apartments  zu bezahlbaren Preisen.  Kirchliche Institutionen  bieten ein faires Preis-Leistungs-  Verhältnis, schließen  abends meist aber früh die  Pforten. Es gibt unzählige  Hotels und preisgünstige  familienbetriebene pensioni  rund um den Hauptbahnhof  Termini.

Aktuell im Europa-Forum Zum Forum
nach oben