Washington

Uhrzeit 11:00

Temperatur gleich: 32 °C

kachelmannwetter.com

Beste Reisezeit

 

Die angenehmsten Jahreszeiten für eine Reise nach Washington sind Frühjahr (März bis Mai) und Herbst (September bis November). Die offizielle Touristensaison beginnt im April und endet im September. Es ist ratsam, während dieser Zeit Eintrittskarten zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten vorzubestellen, denn die Warteschlangen können gigantische Ausmaße annehmen.

Der Sommer ist heiß und feucht, besonders die Monate Juli und August. Wenn man die Hitze erträgt, ist dies eine gute Reisezeit, denn im Hochsommer halten sich nicht so viele Geschäftsreisende in der Stadt auf und die Hotels bieten günstigere Preise. Wer gern Schneemänner baut, kommt in Washington im Winter möglicherweise auf seine Kosten.

Aktivitäten

Wenn es die Bewohner Washingtons an die frische Luft zieht, begeben sie sich meistens in den Nordwesten der Stadt zum Rock Creek Park und zum C&O Canal. In beiden Parks gibt es gut ausgeschilderte Wege zum Wandern und Joggen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Möglichkeiten zum Kanufahren gibt es auf dem C&O Canal, Bootfahren kann man auf dem Potomac.

Ein 16 km langer, asphaltierter Fahrradweg zieht sich von unterhalb des Kennedy Center bis nach Pierce Mill und führt größtenteils an dem von Wald gesäumten Flüsschen im Rock Creek Park entlang. Die parallel zum C&O Canal verlaufende Schlepptaustrecke ist ein hervorragender Fahrradweg, besonders für Mountainbikes. Der "Towpath" beginnt in Georgetown und erstreckt sich über 300 km nach Maryland hinein. In Washington gibt es über 40 öffentliche Schwimmbäder zum Nulltarif, von denen der Pool in Georgetown zu den besten gehört. Wenn das Eis dick genug ist, kann man auf dem C&O Canal Schlittschuh laufen. Wem das nicht zusagt, der findet vielleicht eine Alternative in dem kleinen Sculpture Garden Ice Rink an der Mall.

Verkehrsmittel

An- & Weiterreise

Im Großraum Washington, D.C. gibt es drei große Flughäfen, alle innerhalb eines Radius von 56 km Entfernung zur Hauptstadt gelegen. Der internationale Flughafen Baltimore-Washington (BWI) liegt in Linticum, Maryland, etwa 16 km südlich von Downtown Baltimore und 48 km nordöstlich von Washington. Der internationale Flughafen Washington Dulles (IAD) liegt in Herndon, Virginia, ca. 40 km westlich von Washington.

Der mit Abstand günstigste Flughafen für Washington-Besucher ist der Ronald Reagan Washington National Airport (DCA), direkt am Potomac in der Nähe des Friedhofs Arlington National Cemetery gelegen. Dieser Flughafen bietet jedoch keine internationalen Flüge an, außer von und nach Kanada.

Die US-Eisenbahngesellschaft Amtrak bietet häufige Verbindungen entlang der viel befahrenen Ostküste zwischen Boston (Massachusetts) und Washington. In der Regel findet der Reisende technisch einwandfreie und gut ausgestattete Züge sowie komfortable Bahnhöfe vor. Was die Preise und die Reisedauer angeht, kann die Eisenbahn bei vielen Städten an der Ostküste durchaus mit dem Flugverkehr konkurrieren, besonders wenn man berücksichtigt, dass die Bahnhöfe meistens im Zentrum der großen Städte liegen. Union Station in Washington ist der Vorzeigebahnhof der Amtrak und bietet den Reisenden eine Vielzahl von Angeboten.

In andere Regionen der Vereinigten Staaten bietet die Amtrak dagegen weniger Verbindungen an, die außerdem nicht so komfortabel und auch nicht so preisgünstig sind. Ein Langstrecken-Zugticket kostet nicht selten mehr als ein Flugticket oder ein Mietwagen für die gleiche Distanz. Außerhalb der Ostküste ist das Reisen mit dem Zug daher allenfalls für Eisenbahnliebhaber interessant.

Die Busse der Greyhound-Linie verbinden Washington mit Baltimore (Maryland), Richmond (Virginia), New York und weiteren Städten an der Ostküste sowie mit dem Süden der USA. Die Busgesellschaft Trailways steuert Städte an der Ostküste an.

 

Unterwegs vor Ort

Limousinen, Kleinbusse und Taxis verkehren zwischen Downtown Washington und allen drei Flughäfen. Die schnelle und häufig fahrende Metro führt direkt zum Ronald Reagan Washington National Airport. Der internationale Flughafen Dulles ist über Shuttle-Busse an verschiedene Metrostationen angebunden. Zwischen dem Flughafen Baltimore-Washington und der Hauptstadt verkehren die Züge der Amtrak.

Die Metrorail, das moderne und gut funktionierende U-Bahnnetz Washingtons, ist ausgezeichnet. Die Linien durchziehen das gesamte Stadtgebiet und führen auch in verschiedene Vororte. Die von der Metro nicht abgedeckten Lücken werden von Stadtbussen geschlossen, die jedoch im dichten Hauptstadtverkehr oft nur langsam vorankommen. Für kurze Fahrten sind Taxis durchaus in Erwägung zu ziehen, besonders wenn sich mehrere Personen ein Fahrzeug teilen. Außerdem erspart man sich dadurch die oft zeitraubende Parkplatzsuche. Wer selbst fahren möchte, findet Niederlassungen aller größeren Mietwagenfirmen in der Innenstadt und an den Flughäfen.

Aktuell im Nordamerika-Forum Zum Forum
nach oben