InsiderUnser Leipzig

Die „Stadtschwärmer Leipzig “ © Leonore Rost
Die „Stadtschwärmer Leipzig “ © Leonore Rost

Dürfen wir vorstellen? Die „Stadtschwärmer Leipzig“, das sind Stephanie Schmidt, Babette Börner, Franziska Müller und Katrin Hofmann (v. l. n. r.). Ihr gleichnamiger Reiseführer ist eine Liebeserklärung der vier Ladys an die sächsische Metropole. Auf 336 Seiten stellen die „Kiss and Tell“-Bloggerinnen Stephanie und Franziska (kiss-and-tell.de) gemeinsam mit ihren Büronachbarinnen Babette und Katrin ihre Tipps vor. Herausgekommen ist ein alternativer Reiseführer, der Lieblingsorte nach Vierteln und abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten präsentiert. Damit ist das Buch nicht allein für Touristen, sondern genauso für Zugezogene und selbst für Alt eingesessene eine inspirierende Lektüre.

Mehr Infos: stadtschwaermer-leipzig.de

„Wenn die Sonne lacht, zieht es die Leipziger in die Natur.“

  • Wo früher Braunkohle gewonnen wurde, entstanden in den letzten Jahren zahlreiche Seen, perfekt zum Baden, Paddeln oder Radfahren. Unser Favorit: der Cospudener See im Süden der Stadt. Hier kommt echtes Urlaubsfeeling auf, wenn wir in der „Sauna im See“ einchecken und beim Schwitzen den Panoramablick aufs Wasser genießen. Mutige können über den hauseigenen Zugang zum Wasser sogar direkt in den „Cossi“ springen.
    sauna-im-see.de
  • Ein lauer Abend in Leipzig, das heißt in lockerer Atmosphäre bei einem Drink auf Holzbänken an der frischen Luft sitzen. Ein Geheimtipp ist das im Hinterhof versteckte „Substanz“. Hier gibt’s wild wuchernde Gartenidylle, Bio-Burger und Bier vom Fass. Wer auf Livemusik steht, sollte regelmäßig den Konzert-Kalender checken! Bei Regen nimmt man drinnen Platz, wo gemütliches Interieur für Wohlfühlstimmung sorgt.
    substanz-leipzig.de
  • Die alte Baumwollspinnerei in Plagwitz ist ein Mekka für Kunstliebhaber! Kleine und große Galerien und Künstler haben sich auf dem ehemaligen Industriegelände niedergelassen. Besonders schön ist das Gemeinschaftsatelier „Salon 21“ inklusive Boutique. Die lokalen Modelabels „Saxony Ducks“ und „Gela Hüte“ sind in den Backsteinbauten untergebracht. Wer dem Rattern der Nähmaschinen folgt, kann den Designerinnen mit ein bisschen Glück sogar bei der Arbeit über die Schulter schauen.
    saxonyducks.de, gela-huete.de
  • Kreative Eissorten in Bio-Qualität gibt’s bei „Tonis Handmade Organic Icecream“ in Schleußig oder am Thomaskirchhof im Zentrum. Neben Dauerbrennern wie Schokolade oder Bourbonvanille, schmecken auch ausgefallene Sorten wie Avocado-Limette, Bio-Mango-Ingwer oder Himbeer-Rote-Bete.
    bioeisladen.de
  • Wohnzimmeratmosphäre, Retro-Flair und frisch gerösteter Kaffee: Für einen Frühstücks-Besuch im Café „Mein liebes Frollein“ sollte man viel Zeit mitbringen, denn dieser Ort ist wie geschaffen fürs Vertrödeln. Und ein Tag, der so gemütlich begonnen hat, lässt sich perfekt mit einem Besuch des Grassi Museums für Angewandte Kunst abrunden: Hier kann man wahre Designklassiker entdecken.
    meinliebesfrollein.de, grassimuseum.de
Rubriken Lonely Planet Traveller

Alle bisher veröffentlichen Online-Artikel finden Sie in den Rubriken

Planet Erde

Kurztrips

Reportagen

Welt im Wohnzimmer

Mini Guides

Lieblingsplätze New York
© Lottie Davis

Um das Leben in New York zu verstehen, muss man sich unter die Locals mischen. Fünf von ihnen zeigen uns ihre Lieblingsplätze. Auf geht’s, ins Herz von Big Apple!

Mehr erfahren

City Trip Rachel Khoo's kulinarische Paris-Notizen
© Helen Cathcart

Die Britin Rachel Khoo gilt als weiblicher Jamie Oliver. Mit ihrer BBC-Kochshow „The Little Paris Kitchen“ bringt sie ihren Landsleuten seit 2012 französisches Savoir-vivre nahe. Wir waren mit ihr in Paris auf einer Tour culinaire.

Mehr erfahren

Weitere interessante Artikel und Reisetipps finden Sie in der April-Ausgabe 2017 des Lonely Planet Traveller.

Ausgabe online bestellen

Zum Magazin-Abo

nach oben