Lonely Planets Best in Travel 2020 - Top 10 Länder

Jedes Land auf der Welt hat seine Vorzüge und Besonderheiten. Und wir können das aus eigener Erfahrung sagen, denn schließlich sammelt unser Team aus bekennenden Reiseverrückten jedes Jahr Hunderttausende Kilometer, weil es praktisch jedes Reiseziel auf unserem Planeten selbst erkundet. Umso schwerer ist es, daraus nur 10 Länder auszusuchen. Welche es 2020 geworden sind, siehst du hier.

1. BHUTAN

Ein Dutzend Nationen kämpfen um den Titel eines echten Shangri-La, aber Bhutans Anspruch darauf hat gute Gründe. Dieses kleine Paradies im Himalaya verfolgt eine strikte Tourismuspolitik nach dem Prinzip "Weniger ist mehr", die Reisende dazu verpflichtet, eine hohe Tagesgebühr zu zahlen, um die nach Kiefern duftenden, von Klöstern gekrönten Hügel zu betreten zu dürfen. Das zahlt sich aber in jedem Fall für alle Besucher aus: man kann die unberührten Bergpfade entlangwandern in Begleitung von Menschen, deren buddhistischer Glaube sie auf einzigartige Weise in Einklang mit der Natur bringt. Bhutan ist auch in Sachen Nachhaltigkeit Vorreiter: Es ist bereits das einzige CO2-negative Land der Welt und strebt an, bis 2020 die erste vollständige Bio-Nation sein, sodass das Königreich nur noch schöner sein wird. Und dank der Touristen-Abgaben ist dennoch auch zukünftig die Gefahr von Overtourism gebannt.

 

2. ENGLAND

Einst die erste Verteidigungslinie des Landes gegen eindringende Feinde, ist die englische Küste heute eine beschauliche Gegend, in der sich sowohl Einheimische als auch Besucher an ruhigen und friedlichen Aktivitäten erfreuen können. So kann man sich hier beispielsweise bei einem erholsamen Spaziergang auf dem Pier ganz wunderbar die Haare vom Wind zerzausen lassen, köstliche Fish 'n' Chips mit fangfrischem Fisch genießen, in Felsenpools nach kleinen Meeresbewohnern Ausschau halten, in alten Klippen Fossilien finden, Sandburgen bauen und an den malerischen Stränden Delfine beobachten. All diese und noch weitere Aktivitäten werden 2020 mit der schrittweisen Eröffnung neuer Abschnitte des „England Coast Path 2020“ noch einfacher. Nach seiner Fertigstellung wird dieser mit 4.500 km Länge der längste zusammenhängende Küstenpfad der Welt sein und Zugang zur gesamten Küste des Landes bieten.

 

3. NORDMAZEDONIEN

Auf den Best in Travel-Reiselisten wimmelt es natürlich immer von Jubiläen, Flughafeneröffnungen, die den Zugang zum Land erleichtern und ähnlichen Ereignissen. Selten ist dagegen die Gelegenheit, quasi ein ganz neues Land zu feiern. Dies ist der Fall für Nordmazedonien: Das Land, das die meisten bisher einfach als Mazedonien kannten, erhielt nach Jahrzehnten politischer Debatten mit dem angrenzenden Griechenland erst kürzlich einen neuen Namen. Das Abkommen, das 2018 unterzeichnet wurde und 2019 in Kraft trat, bot der kleinen Nation im Herzen des Balkans einen Moment der brüderlichen Nächstenliebe mit dem griechischen Nachbarn und schuf ein völlig neues Image auf internationaler Ebene. Nordmazedonien ist bereits für seine hervorragende Küche, alte Traditionen und Natur bekannt, das Jahr 2020 bringt aber noch weitere Anreize für Kultur-Junkies und Abenteurer, dem Land einen Besuch abzustatten. So gibt es zukünftig auch Flugverbindungen zum UNESCO-geschützten Ohridsee und zum kürzlich eröffneten High Scardus Trail, einem 495 km langen Wanderpfad entlang der dramatischsten Gipfel der Region.

 

4. ARUBA

Im Süden Arubas erlebt das kulturelle Zentrum San Nicolas, auch bekannt als Sunrise City, momentan ein farbenfrohes und kreatives Revival. Bunte Wandmalereien internationaler und lokaler Künstler zieren die Straßen und das ganze Jahr über finden Karnevalsveranstaltungen statt, die die fröhliche Stimmung weit über die üblichen Feierlichkeiten hinaus verlängern. Ebenso erwähnens- und feiernswert sind die ehrgeizigen Ziele, die sich das Land in Bezug auf Nachhaltigkeit gesteckt hat. So hat sich Aruba bereiterklärt, die Insel als eine Art Testlabor zu nutzen, um die erneuerbaren Energielösungen anderer Länder in der Praxis zu testen und arbeitet mit Hochdruck daran, bis 2020 sämtliche Produkte aus Einwegplastik sowie für Korallenriffe schädliche Sonnencremes zu verbannen. Und mit einer Vielzahl neuer Home-Sharing-Übernachtungsmöglichkeiten und spannender Erlebnisse wartet an den palmengesäumten und unberührten Stränden nun nicht nur ein authentisches und nachhaltiges, sondern zugleich erschwinglicheres Aruba auf seine Gäste.

 

5. ESWATINI (SWASILAND)

Klein, gemütlich und voller Kultur, Abenteuer und legendärer Tierwelt. Das neu benannte Königreich Eswatini (ehemals Swasiland) ist eines der am meisten unterschätzten (und am wenigsten besuchten) Ziele im südlichen Afrika. Ein neuer internationaler Flughafen sowie eine verbesserte Infrastruktur zwischen ihm, Naturschutzgebieten und der Hauptstadt sollen die Besucherzahlen in den kommenden Jahren steigern - komm 2020 hierher, und sichere dir einen Platz in der ersten Reihe. Die abwechslungsreichen Landschaften in den Parks und Reservaten bieten ein aufregendes Erlebnis nach dem anderen. Sei es Zip-Lining, Trekking, Wildwasser-Rafting oder atemberaubende Begegnungen mit Nashörnern. Tauche ein in ein durchdringendes Gefühl von Frieden und mitreißenden kulturellen Festen und du wirst den ganzen Weg nach Hause lächeln.

 

6. COSTA RICA

Costa Rica zeigt Flagge für nachhaltigen Tourismus. Die enorme Artenvielfalt dieses kleinen Landes zieht Besucher an, die gerne müde Faultiere in Bäumen, rotäugige Frösche und Wale im Pazifik entdecken möchten. Die Costa Ricaner wissen, wie wichtig es ist, ihr Stück tropisches Paradies zu bewahren, und haben einen Weg gefunden, Gäste einzuladen, die dann in Harmonie mit ihren dortigen Nachbarn leben - von Blattschneiderameisen bis zu Jaguaren. Neunzig Prozent der Energie des Landes wird aus erneuerbaren Quellen erzeugt und es könnte 2020 eines der ersten klimaneutralen Länder werden. Abenteuerliebhaber können Vulkane besteigen oder mit der Seilbahn fahren, während diejenigen, die sich nach Entspannung sehnen, Yoga-Urlaube und Spa-Erlebnisse genießen können. Das Schlagwort Pura Vida (reines Leben) ist mehr als ein Sprichwort, es ist eine Lebenseinstellung.

 

7. NIEDERLANDE

75 Jahre sind seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs vergangen und diese Freiheit wollen die Niederlande 2020 mit Veranstaltungen im ganze Land feiern. Dass das pulsierende Amsterdam immer einen Besuch wert ist steht außer Frage, aber dank des hervorragenden Zugnetzes kannst du auch in weiteren atemberaubenden Städten eine Vielzahl von Feierlichkeiten erkunden. April und Mai sind die perfekten Monate für einen Besuch, denn dann kann man sowohl den Koningsdag und den Bevrijdingsdag (Tag der Befreiung) als auch den Eurovision Song Contest, der in diesem Jahr dort stattfinden wird, mit den Niederländern feiern. Außerdem lädt das 35.000 km lange und stetig wachsende Netz von Radwegen dazu ein, Attraktionen auch außerhalb der Städte zu erkunden - wie das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Wattenmeer - und dabei die Vielfalt und Schönheit der Natur zu entdecken, die dieses kleine Land zu bieten hat.

 

8. LIBERIA

Für die meisten Außenstehenden ist Liberia ein Mysterium. Aber Kenner loben den Optimismus der Bevölkerung und die Naturwunder des Landes in vollen Tönen. Es gibt idyllische Strände, die von der schönsten Brandung Westafrikas in entspannten Resorts wie „Robertsport“ umspült werden. Außerdem gibt es den Sapo National Park, das zweitgrößte Gebiet des Urwaldes in Westafrika. In diesen dichten Wäldern ist die Chance groß, Schimpansen, Waldelefanten und Liberias berühmten Zwergflusspferden (nicht größer als ein Shetlandpony) zu begegnen. Auch der Naturschatz des Landes sollte für Generationen gesichert sein, denn es gibt ein bahnbrechendes Entwicklungsabkommen mit Norwegen, bei dem die Entwaldung bis 2020 gestoppt werden sollte.

 

9. MAROKKO

Marokko hat seine wunderschöne Altstädte bereichert durch nachhaltige und gleichzeitig stilvolle Unterkünfte, Restaurants, die saisonale Produkte anbieten, und Wellness-Resorts an der Küste, in denen Yoga oder Surfen angeboten wird. Dank der verbesserten Infrastruktur ist es viel einfacher, sich auf der Straße fortzubewegen. Mit Afrikas erstem Hochgeschwindigkeitszug kannst du in nur zwei Stunden von Casablanca nach Tanger fahren. Alte Medinas werden in Fes, Essaouira, Meknes, Tetouan und Marrakesch ganz neu gestaltet, weil Marokko im Jahr 2020 zur ersten Kulturhauptstadt Afrikas gekürt wird. Wenn es einem in der Stadt doch zu voll wird, kann man der Menschenmenge in Berber-Bergdörfern, an verlassenen Atlantikstränden und in weit entfernten Wüsten entkommen.

 

10. URUGUAY

Wenn Uruguay noch nicht auf deiner südamerikanischen Bucket-List steht, ist 2020 das perfekte Jahr, um es mit aufzunehmen. Mit der 660 km langen Küste des Río de la Plata und des Atlantiks, einer aufstrebenden Weinindustrie, sprudelnden heißen Quellen und endlos hügeligen Wüstengebieten, in denen sich Südamerikas Weite verführerisch anfühlt, hat Uruguay für jeden etwas zu bieten. Das Land hat sich in den letzten Jahren stolz für eine fortschrittliche Sozialagenda eingesetzt - von der Legalisierung von Marihuana und der Schaffung von LGBTQ-Rechten bis zur Förderung eines nachhaltigen Tourismus. Was die Besucher jedoch am meisten in Erinnerung behalten, sind die entspannten, offenen und bodenständigen Menschen in Uruguay und die subtile, aber tiefgreifende Schönheit der Landschaft - von der langen, ungezähmten Atlantikküste bis zu den unendlichen Weiten der Pampas.

 

Lonely Planets

Best in Travel 2020

Die aufregendsten Länder, die spannendsten Städte, die vielfältigsten Regionen und die besten Reiseziele für Sparfüchse: Mit Best in Travel 2020 stellt Lonely Planet zum 15. Mal die jährliche Sammlung der weltweit angesagtesten Ziele und Reisen für das kommende Jahr vor, dieses Jahr mit besonderem Augenmerk auf Tipps und Infos zum Thema nachhaltiges Reisen.

Jetzt zuschlagen

nach oben