KanadaOntario: Ein Roadtrip für Stadtmenschen und Naturliebhaber

Skyline von Toronto © Canadian Tourism Commission
Skyline von Toronto © Canadian Tourism Commission

Über ein Drittel aller Einwohner Kanadas leben in Ontario, der zweitgrößten Provinz des gesamten Landes. Dennoch kannst Du während Deiner Autoreise tagelang auf keine Menschenseele treffen, wenn Du das möchtest. Die meisten Besucher finden es jedoch angenehm, dass man stattdessen in nur 1-2 Autostunden auf eine Fülle an Natur, gewaltige Wasserfälle und seltene Tiere stoßen kann. Und wenn Du doch auch die Menschen und ihr Leben kennen lernen möchtest, fährst Du einfach in die pulsierenden Metropolen Toronto und Ottawa.

Vielleicht startest Du direkt in Toronto, der Stadt der Superlative. Sie ist die größte und damit auch abwechslungsreichste Stadt Kanadas mit einem breiten Freizeitangebot, das von den Bewohnern genauso gerne in Anspruch genommen wird wie von Gästen. Shoppingfans können große Malls wie das „Toronto Eaton Center“ mit 250 Geschäften besuchen, Designerstücke im Bloor-Yorkville Viertel erwerben und Vintage-Schätze in der West Queen West Nachbarschaft aufspüren, Foodies freuen sich über Speisen aus aller Welt, das Künstlerherz schlägt in Galerien und Museen höher und die schönsten Ausblicke auf die Skyline eröffnen sich von den Toronto Islands.

Außerdem machen das „Bata Shoe Museum“, in dem sich schon von außen alles rund um das Thema Schuhe dreht, der Vergnügungspark „Canada‘s Wonderland“ mit sage und schreibe 70 Fahrgeschäften, der „Distillery Historic District“ mit seinen viktorianischen Gebäuden, schicken Boutiquen und feinen Restaurants und der „St. Lawrence Market“, der als einer der besten Lebensmittelmärkte der Welt gilt, sowie zahlreiche Sportveranstaltungen, Musik-Events und Festivals einen Aufenthalt in Toronto rundum perfekt! Da ist doch sicher etwas für Dich dabei, oder?

Nach dem Trubel der Stadt lockt die Ruhe der Natur: Schnall dich an und fahre los in Richtung Kingston am Ontariosee, aufgrund der aus Kalkstein erbauten Gebäude auch „Limestone City“ genannt. Ganz in der Nähe liegt der „Thousand Islands National Park“. Der Name trügt zunächst, denn der gerade einmal 9 km² große Park selbst umfasst nur 21 Inseln – die Inselgruppe besteht jedoch aus weit mehr als 1.000 Inseln und malerischen Häusern und Attraktionen, die sich wunderbar während eines Bootsausflugs erkunden lassen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch der kürzesten internationalen Brücke der Welt, der „Zavikon Island Bridge“, die die USA mit Kanada verbindet? Oder einer Besichtigung des „Boldt Castle“, das 1894 von dem in der Hotellerie zu Geld gekommenen George C. Boldt erbaut wurde? Ob paddeln, picknicken, Pedale treten oder Pfade laufen: Lass‘ die Seele baumeln! Am Rande etwas „unnützes Wissen“: Die Salatsoße „Thousand Island“ wurde genau hier erfunden. Guten Appetit.

Ottawa – in rot-weißer Feierlaune!

Ottawa ist die Bundeshauptstadt und mit Englisch und Französisch die einzige offiziell zweisprachige Stadt Kanadas. Hier solltest Du Dir auf jeden Fall den „Parliament Hill“ ansehen, denn das Regierungsviertel ist mit seinen neogotischen Gebäuden sowie Statuen und Monumenten berühmter Persönlichkeiten besonders hübsch. Auch der „Rideau Canal“ ist Deinen Besuch wert: Das UNESCO-Welterbe verbindet Ottawa und Kingston miteinander und gilt als älteste künstlich angelegte Wasserstraße Nordamerikas. Wenn Du Zeit hast, stöbere außerdem durch die breite Palette von Museen, die Geschichte, Natur, Landwirtschaft, Wissenschaft und mehr abdeckt. Durchschnaufen kannst Du in zig Restaurants ebenso wie in Pubs, die immer häufiger auf lokale Erzeugnisse für ihre Kochkünste setzen. Übrigens feiert ganz Kanada am 01. Juli 2017 sein 150-jähriges Bestehen – dabei wird in Ottawa ein ganzes Jahr lang mit außergewöhnlichen Events und Festivals in rot-weißer Kulisse der runde Geburtstag zelebriert!

Weite Natur und wilde Wasser!

Auch wenn ihr mitten drin seid, im Herz der Metropolen, ist das Abenteuer Natur nicht weit entfernt. So zum Beispiel in Form des „Algonquin Provincial Park“, der auf 7.725 km² Fläche genug Optionen für Outdoor-Aktivitäten bietet. Du kannst wandern, paddeln, Felsen erklimmen, an über 2.000 Seen sitzen und die Füße im Wasser baumeln lassen und Ausschau nach Elchen und Bibern halten.

Ein Muss bei jeder Ontario-Tour: die Niagarafälle! Sie sind der krönende Abschluss Deiner Rundreise und werden einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der 12.000 Jahre alte Niagara River verbindet Erie- und Ontariosee und stürzt in Form gewaltiger Wassermassen, den „Niagara Falls“, bis zu 57 Meter in die Tiefe. Unternimm einen Helikopter-Flug und schau‘ dieses Naturspektakel aus der Vogelperspektive an, fahre mit einem Ausflugsboot ganz nah an die Wasserfälle heran oder werfe mit der „Journey Behind the Falls“ einen Blick hinter die Wasserkulisse. Für spannenden Geschichtsunterricht sorgt zudem das IMAX-Kino.

Wie Du Deine Tour durch Ontario auch gestaltest: Per Mietwagen kommst Du auch an die entlegensten Orte. Und wenn Du Dich bei der Planung unterstützen lassen möchtest, kannst Du beispielsweise auf Experten wie CANUSA TOURISTIK zählen.

Lonely Planet Produkte
  • Zahlung nach Rechnungserhalt
  • Lieferung innerhalb 24h
  • Garantiert aktuelle Ausgabe
Versandkostenfreie Lieferung
Lonely Planet Reiseführer Kanada
Lonely Planet Reiseführer Kanada
26,99 €
Lonely Planet Reiseführer Vancouver
Lonely Planet Reiseführer Vancouver
19,99 €
nach oben